Kubicki schließt Auslieferung Puigdemonts wegen Rebellion aus

Politik Spanien Justiz


Kubicki schließt Auslieferung Puigdemonts wegen Rebellion aus

25.03.2018 - 16:08 Uhr

Kubicki schließt Auslieferung Puigdemonts wegen Rebellion aus Kubicki schließt Auslieferung Puigdemonts wegen Rebellion aus Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der erfahrene Jurist und Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) schließt eine Auslieferung des früheren katalanischen Präsidenten Carles Puigdemont durch die deutschen Behörden an Spanien wegen des Vorwurfs der Rebellion aus. "Wir kennen in Deutschland den Straftatbestand der `Rebellion` nicht, anders als in Spanien. Deshalb schließe ich eine Auslieferung wegen dieses von den spanischen Behörde erhobenen Vorwurfs aus", sagte Kubicki, der auch stellvertretender FDP-Bundesvorsitzender ist, den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Montagsausgaben).

Eine Auslieferung aus anderen Gründen, aufgrund des europäischen Haftbefehls und der untadeligen rechtsstaatlichen Verfassung Spaniens, sei aber natürlich denkbar. "Ich erwarte in jedem Fall eine sorgfältige Prüfung durch die zuständigen juristischen und politischen Verantwortlichen in Schleswig-Holstein." Zuständig für die Verfahrensprüfung sind im Fall Puigdemont das Oberlandesgericht in Schleswig sowie das Landesjustizministerium. Puigdemont war am Sonntagvormittag kurz nach seiner Einreise aus Dänemark in Schleswig-Holstein festgenommen worden.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Kubicki schließt Auslieferung Puigdemonts wegen Rebellion aus"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Kubicki schließt Auslieferung Puigdemonts wegen Rebellion aus"
vorhanden.