Kubicki: Grüne sind im BAMF-Skandal "Schmusekätzchen der Union"

Politik Asyl


Kubicki: Grüne sind im BAMF-Skandal "Schmusekätzchen der Union"

29.05.2018 - 14:59 Uhr

Kubicki: Grüne sind im BAMF-Skandal Schmusekätzchen der Union Kubicki: Grüne sind im BAMF-Skandal "Schmusekätzchen der Union" Politik
über dts Nachrichtenagentur

FDP-Vize Wolfgang Kubicki hat die Grünen aufgefordert, ihre "Oppositionsrolle anzunehmen" und aktiv für die Aufklärung der Missstände im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zu sorgen. "Die Grünen müssen aufhören, das Schmusekätzchen der Union zu sein", sagte Kubicki der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwochsausgabe). Er nannte es "erstaunlich", dass die Grünen im BAMF-Skandal alle ihre Aufklärungshoffnungen in Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) setzten und deshalb einem Untersuchungsausschuss zu großen Teilen noch immer distanziert gegenüber stünden.

"Zu glauben, dass die Union beim Thema BAMF mit dem gleichen Aufklärungsinteresse ans Werk geht, wie sie selbst, ist mindestens naiv", kritisierte der Bundestagsvizepräsident. Scharf wies er die Darstellung zurück, dass sich die FDP mit der Forderung nach einem BAMF-Untersuchungsausschuss in AfD-Nähe begäbe, die dieses Gremium auch fordert. "Wenn wir uns von der AfD vorschreiben lassen, welche politische Position wir beziehen, machen wir uns von den Rechtspopulisten abhängig", sagte Kubicki. "Wer so agiert, macht die AfD nur noch stärker. Das kann nicht unser Ziel sein."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Kubicki: Grüne sind im BAMF-Skandal "Schmusekätzchen der Union""

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Kneipenchef
30.05.2018 07:41 Uhr

Was anderes erwarte ich von den Grünen auch nicht. Bei einem Untersuchungsausschuß könnte ja auch unangenehmes zu Tage kommen. Außerdem sind ja die Grünen froh um jeden Flüchtling der nicht ausgewiesen wird.