Kritik an Trumps Reaktion auf Gewalt in Virginia

Politik Proteste Gewalt Terrorismus


Kritik an Trumps Reaktion auf Gewalt in Virginia

13.08.2017 - 10:34 Uhr

Kritik an Trumps Reaktion auf Gewalt in Virginia Kritik an Trumps Reaktion auf Gewalt in Virginia Politik
über dts Nachrichtenagentur

US-Präsident Donald Trump ist für seine Reaktion auf Gewalt bei einem Aufmarsch von Rechtsextremisten in Charlottesville im US-Bundesstaat Virginia von allen Seiten scharf kritisiert worden. Unter anderem war am Samstag ein Auto offenbar gezielt in eine Gegendemonstration gerast. Dabei kam eine Frau ums Leben, zahlreiche weitere Personen wurden verletzt.

Ein 20-jähriger Tatverdächtiger wurde festgenommen. Bereits zuvor war es zu Ausschreitungen gekommen. Trump hatte später die "Gewalt auf vielen Seiten" kritisiert. Damit habe er zu halbherzig reagiert, hieß es sowohl von Demokraten als auch von Republikanern. Man müsse "das Böse beim Namen nennen", forderte der republikanische Senator Cory Gardner den US-Präsidenten über den Kurznachrichtendienst Twitter auf. Außerdem müsse man anerkennen, dass das Auto-Attentat ein Terroranschlag gewesen sei, so der republikanische Senator Marco Rubio. Beide forderten Trump auf, sich eindeutiger von rechtsextremer und rassistischer Gewalt zu distanzieren. Auch John McCain, ehemaliger Präsidentschaftskandidat der Republikaner, fand deutlichere Worte als Trump. Neonazis und Rassisten seien "per Definition dem amerikanischen Patriotismus entgegengesetzt", heißt es in einer Stellungnahme McCains.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Kritik an Trumps Reaktion auf Gewalt in Virginia"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
13.08.2017 14:41 Uhr

Nun ja gewalt von beiden seiten ist absolut nicht hin zu nehmen und auch da sollte Trump eindeutig Stellung beziehen.
nur wird immer in zweierlei Maaß gemessen,ein Phänomen was man mittlerweile in deutschland auch sehr gut kennt.

Kommentar von moonraker2005
13.08.2017 14:38 Uhr

Trump hat sich nicht eindeutig von der rechten Gealt in Virginia distanziert. Das zeigt mir mal wieder was für ein schlechter Präsident er ist. Armes Amerika.

Kommentar von moses1972
13.08.2017 11:06 Uhr

Mich wundert die Reaktion von Trump überhaupt nicht. Er ist nun mal ein rechter Präsident der gerne drauf haut. Warum sollte es dann rechte Gewalt verurteilen.