Kritik an Hartz IV jetzt auch aus der Union

Politik Arbeitsmarkt


Kritik an Hartz IV jetzt auch aus der Union

30.03.2018 - 16:47 Uhr

Kritik an Hartz IV jetzt auch aus der Union Kritik an Hartz IV jetzt auch aus der Union Politik
über dts Nachrichtenagentur

Nach der SPD wird auch in der Union Kritik am Hartz-IV-Regelwerk laut. "Die Hartz-IV-Gesetze sind Geschichte", sagte Uwe Schummer (CDU), Vorsitzender der Arbeitnehmergruppe der Union im Bundestag, der Berliner "B.Z.". "Wir brauchen eine neue beschäftigungs- und bildungszentrierte Arbeitsmarktpolitik."

Sinnvoll sei ein "aktivierendes Grundeinkommen". Michael Müllers (SPD) Modell eines solidarischen Grundeinkommens würdigte er als einen Vorschlag, der der Beschäftigung Vorrang vor der bloßen Verwaltung von Arbeitslosigkeit und statistischer Schönfärberei gebe. Er kritisierte allerdings, dass damit ein zweiter Arbeitsmarkt und "eine Art Parallelwelt" geschaffen würden. "Das Thema muss immer der Schritt in den ersten Arbeitsmarkt sein", erklärte er. Mit einer Klausurtagung bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg wollen die rund 90 Abgeordneten der Unionsfraktions-Arbeitnehmergruppe im Mai über entsprechende Modelle beraten, kündigte Schummer an.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Kritik an Hartz IV jetzt auch aus der Union"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Spongebob
30.03.2018 22:39 Uhr

Super spitze. Und die Kritik nun auch aus der Union auch ist total berechtigt. Nun sollte an der Tagesordnung stehen nicht nur daran Kritik zu äußern sondern es anzupacken.