Kosslick hält weitere MeToo-Enthüllungen bei Berlinale für möglich

Gemischtes Kino Gesellschaft


Kosslick hält weitere MeToo-Enthüllungen bei Berlinale für möglich

02.02.2018 - 16:09 Uhr

Kosslick hält weitere MeToo-Enthüllungen bei Berlinale für möglich Kosslick hält weitere MeToo-Enthüllungen bei Berlinale für möglich Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

Die "MeToo"-Debatte beschäftigt die kommende Berlinale. "Eine Komödie, in der der Chef die Sekretärin bedrängt, hatte keine Chance bei unserer Filmauswahl", sagte Festivaldirektor Dieter Kosslick dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagsausgaben). Während der Berlinale hält Kosslick unangenehme Überraschungen bei Filmkünstlern durchaus für möglich.

"Wir zeigen 400 Filme. Da kann sich schon herausstellen, dass der eine oder andere ein schlimmer Finger ist. Zumindest haben wir keinen Film ins Programm genommen, an denen Leute beteiligt waren, die Missbrauch zugegeben haben." Mit Veranstaltungen unter dem Titel "Diversity" will sich die Berlinale (15. bis 25. Februar) mit den Themen Diskriminierung und Missbrauch auseinandersetzen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Kosslick hält weitere MeToo-Enthüllungen bei Berlinale für möglich"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Kosslick hält weitere MeToo-Enthüllungen bei Berlinale für möglich"
vorhanden.