Klitschko: Sanktionen gegen Russland wirken

Politik Ukraine Russland Weltpolitik


Klitschko: Sanktionen gegen Russland wirken

25.03.2018 - 10:41 Uhr

Klitschko: Sanktionen gegen Russland wirken Klitschko: Sanktionen gegen Russland wirken Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der frühere Boxweltmeister und heutige Bürgermeister von Kiew, Vitali Klitschko, hat vor einem Abbau der Sanktionen gegen Russland gewarnt. "Die Sanktionen sind eines der wichtigsten Mittel gegen die aggressive russische Politik, und sie wirken", sagte er dem "Tagesspiegel" (Sonntagsausgabe). "Solange Russland seine Politik nicht ändert, müssen die Sanktionen eher verstärkt werden."

Leider habe es bisher keine positiven Signale aus Russland gegeben. Der ukrainische Politiker warnte zugleich vor den negativen Folgen der geplanten Erdgas-Pipeline Nord Stream 2: "Der Ukraine würde dieses Projekt sehr schaden." Nord Stream 2 sei nicht im Interesse der Europäischen Union, sondern stärke in erster Linie Russland.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Klitschko: Sanktionen gegen Russland wirken"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von PurpleColumbine
26.03.2018 11:51 Uhr

Das ist ja mal eine positive Nachricht. Andere Länder sollten nachziehen. Man muß diesem Putin mal zeigen, wo der Hammer hängt. Der denkt, daß er sich alles erlauben kann.

Kommentar von Eckhard
26.03.2018 08:34 Uhr

Da hat wohl jeder seine eigene Meinung ob diese Sanktionen wirksam und angemessen sind. Wie wäre es mit klärenden Gesprächen? Wäre doch mal was ganz neues und eine verrückte Idee.