Klimaschutz: VW-Betriebsratschef will energisches Handeln der Politik

Wirtschaft Unternehmen Autoindustrie Umweltschutz


Klimaschutz: VW-Betriebsratschef will energisches Handeln der Politik

09.06.2019 - 00:00 Uhr

Klimaschutz: VW-Betriebsratschef will energisches Handeln der Politik Klimaschutz: VW-Betriebsratschef will energisches Handeln der Politik Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Der Vorsitzende des Konzernbetriebsrats von Volkswagen, Bernd Osterloh, fordert von der Politik, nicht nur über Klimaschutz zu reden, sondern auch Taten folgen zu lassen. "Wir als Beschäftigte in der Automobilindustrie wollen unseren Beitrag gegen die Erderwärmung leisten", sagte Osterloh der "Welt am Sonntag". Von der Politik "gleich welcher Partei" wünsche er sich "einen ähnlichen Mut: Die Regierenden in Bund und Ländern müssen endlich mit Macht die Voraussetzungen für den Einstieg in die E-Mobilität schaffen", so der VW-Betriebsratschef weiter.

Dabei gehe es in erster Linie um den Ausbau der Ladeninfrastruktur, ohne die Elektroautos nicht angenommen würden. "Für mich ist klar: Wenn die Politik jetzt den Einstieg in die E-Mobilität verstolpert, bringt sie das Klima und unsere Arbeitsplätze in Gefahr", sagte Osterloh der "Welt am Sonntag". Er sitzt als Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat von Volkswagen und ist SPD-Mitglied.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Klimaschutz: VW-Betriebsratschef will energisches Handeln der Politik"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Klimaschutz: VW-Betriebsratschef will energisches Handeln der Politik"
vorhanden.