Kartellrechtsverstöße: Bafin prüft Selbstanzeigen von Autobauern

Wirtschaft Autoindustrie Industrie


Kartellrechtsverstöße: Bafin prüft Selbstanzeigen von Autobauern

24.07.2017 - 16:29 Uhr

Kartellrechtsverstöße: Bafin prüft Selbstanzeigen von Autobauern Kartellrechtsverstöße: Bafin prüft Selbstanzeigen von Autobauern Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Die Bundesaufsicht für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) prüft, ob durch die Selbstanzeigen von Autobauern wegen möglicher Kartellrechtsverstöße Ad-hoc-Pflichten der börsennotierten Konzerne verletzt wurden. "Wir schauen uns den Sachverhalt derzeit an und entscheiden dann, wie wir weiter verfahren", sagte eine Sprecherin der "Welt". Vergangene Woche war bekannt geworden, dass zwei Autobauer Selbstanzeigen - sogenannte Bonusanträge - wegen möglicher Kartellrechtsverstöße abgegeben hatten.

Fraglich ist jedoch, ob die Konzerne nicht zugleich eine Ad-hoc-Mitteilung an die Aktionäre hätten absetzen müssen. Seit Bekanntwerden der möglichen Kartellverstöße haben die Aktien der großen Autokonzerne stark verloren.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Kartellrechtsverstöße: Bafin prüft Selbstanzeigen von Autobauern"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von moonraker2005
24.07.2017 18:45 Uhr

Selbsanzeigen der Autobauer sind doch echt lächerlich. Warum sind sie nicht von anfangan ehrlich. Der Dumme ist wie immer der Verbraucher, der so oder so die Zeche zahlt.