Kanzleramtschef verteidigt Verlängerung der Schulschließungen

Politik Bildung Gesundheit


Kanzleramtschef verteidigt Verlängerung der Schulschließungen

20.01.2021 - 08:14 Uhr

Kanzleramtschef verteidigt Verlängerung der Schulschließungen Kanzleramtschef verteidigt Verlängerung der Schulschließungen Politik
über dts Nachrichtenagentur

Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) hat die anhaltende Maßnahme verteidigt, Schulen geschlossen zu halten. "Wir müssen mit den Neuinfektionszahlen so schnell wie möglich runter, und deshalb müssen wir so viele Maßnahmen gleichzeitig durchhalten. Dazu gehört auch, dass die Schulen bis auf Weiteres geschlossen bleiben", sagte Braun der RTL/n-tv-Redaktion.

Zur weiteren Begründung führte Braun die in Großbritannien aufgetretene mutierte Virusvariante an. Es gebe Hinweise, dass das mutierte Virus sich bei Kindern ähnlich ausbreite wie bei Erwachsenen. Laut Braun gab es während der Ministerpräsidentenkonferenz beim Thema Schulschließung viel Diskussion: "Das ist uns nicht leicht gefallen, weil wir ganz genau wissen, was das für Eltern und Familien heißt, aber wir müssen jetzt daran arbeiten, dass diese Virusmutation in Deutschland nicht Platz greift."

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Kanzleramtschef verteidigt Verlängerung der Schulschließungen"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Kanzleramtschef verteidigt Verlängerung der Schulschließungen"
vorhanden.