Justizministerin: Angriffe auf jüdisches Leben sind unerträglich

Politik Gewalt Religion


Justizministerin: Angriffe auf jüdisches Leben sind unerträglich

09.09.2018 - 13:16 Uhr

Justizministerin: Angriffe auf jüdisches Leben sind unerträglich Justizministerin: Angriffe auf jüdisches Leben sind unerträglich Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) hat die Attacke auf ein jüdisches Restaurant in Chemnitz scharf verurteilt. "Angriffe auf jüdisches Leben, wie wir sie nun wieder erleben, sind unerträglich", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Montagsausgaben). Attacken von rechten Gruppen auf jüdische Restaurants weckten schlimmste Erinnerungen.

"Jede Tat gegen Jüdinnen und Juden ist ein Angriff auf uns alle, auf unser friedliches und respektvolles Zusammenleben, auf unsere Gesellschaft insgesamt." Die Ermittlungsbehörden müssten die Tat "mit allem Nachdruck aufklären und die Täter zur Verantwortung ziehen", so Barley. Am Montag vor einer Woche war das einzige koschere Restaurant in der sächsischen Großstadt im Anschluss an zwei Demonstrationen von einer Gruppe von zwölf schwarz vermummten Personen mit Steinen angegriffen worden. Dem Inhaber soll der Mob zugerufen haben: "Verschwinde aus Deutschland, Judensau!".

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Justizministerin: Angriffe auf jüdisches Leben sind unerträglich"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Justizministerin: Angriffe auf jüdisches Leben sind unerträglich"
vorhanden.