Junge-Union-Chef: Es brodelt an der Basis

Politik Parteien


Junge-Union-Chef: Es brodelt an der Basis

09.02.2018 - 08:02 Uhr

Junge-Union-Chef: Es brodelt an der Basis Junge-Union-Chef: Es brodelt an der Basis Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der Chef der Jungen Union, Paul Ziemiak, fordert mit deutlichen Worten eine personelle Erneuerung der CDU. "Wir fordern die Einbindung jüngerer Personen in die Parteiführung ein", sagte Ziemiak am Freitagmorgen dem "Deutschlandfunk". Wenn es so weitergehe, werde dies dazu führen, "dass die Basis frustriert" und "sehr, sehr unzufrieden" sei, sagte der JU-Chef in unüberhörbar drohendem Ton.

"Viele sagen, das war keine gute Verhandlung bei der Ressort-Verteilung." Die Kanzlerin habe jedoch schon immer ein gutes Gespür dafür gehabt, wie die Stimmung in der Partei sei und deswegen gehe er davon aus, dass der Ruf an der Parteispitze gehört werde. Auch sei es wichtig für die Partei, dass ein Ersatz für die Kanzlerin bereitstehe. "Wir sollten breit aufgestellt sein", so Ziemiak. Er selbst wolle jedoch vorerst einfacher Bundestagsabgeordneter bleiben.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Junge-Union-Chef: Es brodelt an der Basis"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Junge-Union-Chef: Es brodelt an der Basis"
vorhanden.