Jeder Zweite h├Ąlt Berichterstattung von ARD und ZDF f├╝r ausgewogen

Politik Fernsehen


Jeder Zweite h├Ąlt Berichterstattung von ARD und ZDF f├╝r ausgewogen

10.03.2018 - 00:00 Uhr

Jeder Zweite h├Ąlt Berichterstattung von ARD und ZDF f├╝r ausgewogen Jeder Zweite h├Ąlt Berichterstattung von ARD und ZDF f├╝r ausgewogen Politik
├╝ber dts Nachrichtenagentur

Nur jeder zweite Bundesb├╝rger h├Ąlt nach einer Umfrage die Berichterstattung der ├Âffentlich-rechtlichen Medien f├╝r ausgewogen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf eine Umfrage von Kantar Emnid. Danach gaben 54 Prozent der Befragten auf die Frage, wie sie sich durch die ├Âffentlich-rechtlichen Medien informiert f├╝hlten, an, die Berichterstattung sei eher ├╝berparteilich und ausgewogen.

Dabei gibt es kleine Unterschiede zwischen West und Ost. In den alten Bundesl├Ąndern erkl├Ąrten 55 Prozent, sie f├╝hlten sich eher ├╝berparteilich und ausgewogen informiert, in den neuen Bundesl├Ąndern waren es 50 Prozent. Jeder dritte Bundesb├╝rger (34 Prozent) erkl├Ąrte dagegen, die Berichterstattung sei eher parteilich und einseitig. Elf Prozent hatten keine Meinung dazu.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik k├Ânnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu k├Ânnen,
m├╝ssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Jeder Zweite h├Ąlt Berichterstattung von ARD und ZDF f├╝r ausgewogen"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von Eckhard
11.03.2018 10:17 Uhr

Jeder sollte heutzutage die M├Âglichkeit haben und besitzen m├Âglichst breit gef├Ąchert Nachrichten zu lesen. Ich pers├Ânlich nutze schon seit Jahren mehrere Nachrichtensender und Portale und verlasse mich niemals nur auf einen Nachrichtensender.

Kommentar von GoldSaver
11.03.2018 06:48 Uhr

Das sind ja keine sonderlich guten Nachrichten fr die ├Âffentlich rechtlichen Sender. Da sollte man mal dr├╝ber nachdenken, warum dies wohl so ist und wa mna da tun kann.