IWF schwenkt bei Schuldenabbau auf deutsche Linie ein

Wirtschaft


IWF schwenkt bei Schuldenabbau auf deutsche Linie ein

08.10.2017 - 17:21 Uhr

IWF schwenkt bei Schuldenabbau auf deutsche Linie ein IWF schwenkt bei Schuldenabbau auf deutsche Linie ein Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Im anhaltenden Streit um die richtige Balance zwischen Defizitabbau und Ausgaben zur Konjunkturbelebung bewegt sich der Internationale Währungsfonds (IWF) auf die Bundesregierung zu: So ermahnt der Währungsfonds Länder mit hohen Schuldenständen nun deutlicher, mehr für die Haushaltskonsolidierung zu tun. Die neue Ausrichtung werde in Berlin begrüßt, berichtete das "Handelsblatt" (Montagsausgabe) unter Berufung auf Regierungskreise. Der IWF schwenke bei der Frage auf die deutsche Linie ein, hieß es.

Statt wie üblich vor allem höhere Investitionen anzumahnen, wird der Fonds in seiner neuen Konjunkturprognose Staaten wie Italien und Spanien auffordern, mehr für die Haushaltskonsolidierung zu tun. Diese Priorität machte der IWF bereits in einer Analyse deutlich, die er am vergangenen Freitag veröffentlichte. "Die derzeitigen Pläne für eine mittelfristige Konsolidierung könnten jedoch in vielen fortgeschrittenen G20-Volkswirtschaften mit einem unangenehm hohen öffentlichen Schuldenstand wie Italien, Japan, Spanien und den Vereinigten Staaten ambitionierter sein", schreiben die IWF-Experten. Eine ähnliche Formulierung soll nach Informationen der Zeitung auch die neue Konjunkturprognose enthalten, die der IWF am Dienstag vorstellt. Die neue Tonlage dürfte auch darin begründet liegen, dass der globale Aufschwung immer mehr an Fahrt aufnimmt. Der Fonds wird seine Prognose für die Weltwirtschaft wie auch für Deutschland für dieses Jahr leicht anheben. Ende der Woche findet in Washington die Herbsttagung des IWF statt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "IWF schwenkt bei Schuldenabbau auf deutsche Linie ein"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
09.10.2017 17:55 Uhr

Ich denke dum das Thema Geld kann man ewig lange diskutieren und die perfekte Lösung suchen und am Ende hat man sie doch nicht. Vor allem gibt es zu viele verschiedene Ansichten.

Kommentar von Freddie32
08.10.2017 17:50 Uhr

das mag einerseits richtig sein aber andererseits fällt es Länder auch mehr und mehr schwerer auch schulden weider zurück zu bezahlen und so wird es leider dann immer ein Endlos kreislauf.