Institut: 1,1 Millionen offene Stellen in Deutschland

Wirtschaft Arbeitsmarkt Unternehmen


Institut: 1,1 Millionen offene Stellen in Deutschland

08.08.2017 - 13:00 Uhr

Institut: 1,1 Millionen offene Stellen in Deutschland Institut: 1,1 Millionen offene Stellen in Deutschland Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Im zweiten Quartal 2017 hat es bundesweit knapp 1,1 Millionen offene Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt gegeben. Damit liege die Zahl um 35.000 über dem bisherigen Höchststand vom ersten Quartal 2017, teilte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Nürnberg mit. Gegenüber dem Vorjahresquartal erhöhte sich die Zahl der offenen Stellen um 114.000. In Westdeutschland waren im zweiten Quartal 2017 insgesamt 938.000 offene Stellen zu vergeben, in Ostdeutschland 261.000. Vor allem im Verarbeitenden Gewerbe und im Baugewerbe sei die Zahl der offenen Stellen deutlich angestiegen, so das Institut.

"Immer noch gelingt es, die allermeisten Stellen nach einer gewissen Zeit zu besetzen. Es kann jedoch länger dauern als noch vor einigen Jahren", sagte IAB-Arbeitsmarktforscher Alexander Kubis. Trotz der sehr hohen Personalnachfrage könne man aber nicht von einem flächendeckenden Fachkräftemangel sprechen. "Wir sehen aber in einigen Bereichen zunehmende Engpässe", so Kubis.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Institut: 1,1 Millionen offene Stellen in Deutschland"

Insgesamt 8 Kommentare vorhanden


Kommentar von Sunnytweety
09.08.2017 14:00 Uhr

Verstehe ich nicht. So viele Arbeitslose, so viele offene Stellen... Wo genau liegt also jetzt das Problem? Wenn man eins und eins zusammen zählt, müssten diese Stellen doch in null Komma nix besetzt sein. Oder werden sie etwa so schlecht bezahlt, dass sie keiner machen will liebe Bundesregierung?

Kommentar von PurpleColumbine
09.08.2017 09:26 Uhr

1,1 Millionen offene Stellen in Deutschland. Und was sind das für Stellen? Und vor allem wie werden diese Stellen bezahlt?. Mindestlohn. Schlechte Arbeitsbedingungen?

Kommentar von sommerliesl
09.08.2017 06:26 Uhr

es gibt so viele offene Stellen, doch soll es genau die Menschen sein, die diese besetzen, die genau so viel Geld fürs zu Hause bleiben bekommen?... Wer arbeiten will der findet Arbeit...und zum Glück sind das die meisten.

Kommentar von Eisblume2386
09.08.2017 05:39 Uhr

Ich kenne das aus eigener Erfahrung, es sollen so viele Stellen frei sein, wenn man sich allerdings beim Arbeitsamt erkundigt, dann heißt es bloß "leider haben wir zur Zeit nichts für sie, sobald sich etwas ergibt melden wir uns", muss man das eigentlich verstehen.

Kommentar von moonraker2005
08.08.2017 20:52 Uhr

Man höhrt doch immer das Arbeitskräfte gesucht werden. Bei 2,4 Millionen Arbeitslosen sind doch bestimmt welche darunter die die offenen Stellen besetzen könnten.

Kommentar von moses1972
08.08.2017 20:02 Uhr

1,1 Millionen offene Stellen und 2, 5 Millonen Arbeitslose , da muss es doch möglichkeiten geben diese Arbeitslosen in die freien Stellen zu bringen..

Kommentar von Spongebob
08.08.2017 18:46 Uhr

Wäre doch auch mal interessant zu erfahren was für Bereiche das sind wo fast Fachkräftemangel besteht. Die Zahlen könnten mit Sicherheit mit der Erwerbslosenquote einhergehen doch könnte ich mir auch vorstellen, dass es Stellen z.B. im Sozialen Bereich sind. Es rentiert sich für die Meisten in die Wirtschaft zu gehen oder irgendwas dergleichen zu machen während Sozialberufe immer uninteressanter werden da sie nicht unbedingt gut bezahlt werden obwohl sie so essenziel für unseren Sozialstaat sind.

Kommentar von GoldSaver
08.08.2017 13:05 Uhr

So viele unbesetzte Stellen und dennoch so viele Arbeitslose in Deutschland. Man muss unbedingt einmal etwas dafür tun, das die Arbeitslosen, die einfach nicht arbeiten wollen, dazu gebracht werden zu arbeiten!