INSA: Weiterhin keine Mehrheit für GroKo

Politik Wahlen


INSA: Weiterhin keine Mehrheit für GroKo

03.07.2018 - 00:00 Uhr

INSA: Weiterhin keine Mehrheit für GroKo INSA: Weiterhin keine Mehrheit für GroKo Politik
über dts Nachrichtenagentur

Im aktuellen INSA-Meinungstrend für "Bild" (Dienstagausgabe) verliert die SPD (19 Prozent) einen halben Punkt. Die AfD (16,5 Prozent) gewinnt einen halben Punkt und die Grünen (12 Prozent) gewinnen einen Punkt. CDU/CSU (29 Prozent), FDP (9 Prozent) und Linke (11 Prozent) halten ihre Ergebnisse aus der Vorwoche.

Sonstige Parteien kommen zusammen auf 3,5 Prozent (- 1). Union und SPD erreichen zusammen 48 Prozent. Sie würden damit knapp eine parlamentarische Mehrheit verfehlen. Ein Jamaika-Bündnis aus CDU/CSU, FDP und Grünen mit zusammen 50 Prozent kommt auf eine parlamentarische Mehrheit. INSA-Chef Hermann Binkert: "Bei Neuwahlen könnten CDU, CSU und SPD ihre Regierungsmehrheit verlieren. Am stärksten profitieren würden AfD und Grüne." Für den INSA-Meinungstrend im Auftrag von "Bild" wurden vom 29. Juni bis zum 2. Juli 2018 insgesamt 2.089 Bürger befragt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "INSA: Weiterhin keine Mehrheit für GroKo"

Es sind noch keine Kommentare zu
"INSA: Weiterhin keine Mehrheit für GroKo"
vorhanden.