INSA-Umfrage: Mehrheit der Deutschen für Obergrenze

Politik Asyl


INSA-Umfrage: Mehrheit der Deutschen für Obergrenze

07.10.2017 - 00:00 Uhr

INSA-Umfrage: Mehrheit der Deutschen für Obergrenze INSA-Umfrage: Mehrheit der Deutschen für Obergrenze Politik
über dts Nachrichtenagentur

Vor Beginn der Sondierungsgespräche zu einem möglichen Jamaika-Bündnis auf Bundesebene gibt es bei den Bundesbürgern klare Mehrheiten zu umstrittenen Themen zwischen CDU, CSU, FDP und Grünen: Laut einer INSA-Umfrage befürworten 67 Prozent der Deutschen die von der CSU geforderte Obergrenze für Flüchtlinge, berichtet der "Focus". 26 Prozent lehnen sie ab. Die FDP-Forderung, den Solidaritätszuschlag ab Ende 2019 komplett abzuschaffen, unterstützen 78 Prozent der Befragten.

13 Prozent sind dagegen. Das von den Grünen geforderte feste Ausstiegsdatum aus dem Verbrennungsmotor stößt dagegen mehrheitlich auf Widerstand. Nur 27 Prozent sind dafür, ab 2030 keine Fahrzeuge mit Diesel- und Benzinmotor mehr neu zuzulassen, 58 Prozent lehnen das ab. Die von der Union geforderte Ausweitung der Videoüberwachung in gefährdeten öffentlichen Räumen wie Plätzen, Einkaufszentren oder Stadien begrüßen 76 Prozent der Bundesbürger. 17 Prozent lehnen sie ab. Ein deutliches Bild zeigt sich in der Umfrage auch bei der von der CSU geforderten Ausweitung der Mütterrente: 77 Prozent sind dafür, 17 Prozent dagegen. INSA befragte vom 2. bis 4. Oktober 2017 insgesamt 1.096 Wahlberechtigte.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "INSA-Umfrage: Mehrheit der Deutschen für Obergrenze"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Freddie32
07.10.2017 02:21 Uhr

Mittlerweile nach all den wirklich mehr als schwierigen jahren und dem absoluten Kontrollverlust der Politik ob absichtlich oder nicht,muss sich doch mal was ändern.