INSA-Prognose: AfD kommt bei Bundestagswahl auf bis zu 14 Prozent

Politik Wahlen Parteien


INSA-Prognose: AfD kommt bei Bundestagswahl auf bis zu 14 Prozent

21.09.2017 - 00:00 Uhr

INSA-Prognose: AfD kommt bei Bundestagswahl auf bis zu 14 Prozent INSA-Prognose: AfD kommt bei Bundestagswahl auf bis zu 14 Prozent Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die AfD wird laut einer Wahlprognose des Umfrageinstituts INSA bei der Bundestagswahl in jedem Fall ein zweistelliges Ergebnis erzielen: Demnach wird die rechte Partei auf elf bis 14 Prozent kommen, schreibt der "Focus". Der SPD drohen dagegen deutliche Verluste: Das Wahlergebnis der Sozialdemokraten wird von den Demoskopen auf 19 bis 22 Prozent geschätzt. CDU/CSU kommen demnach auf ein Wahlergebnis zwischen 33 und 36 Prozent.

Die FDP wird laut INSA im Bereich zwischen neun und zwölf Prozent liegen, genauso wie die Linkspartei. Schwächste Fraktion im 19. Deutschen Bundestag dürften die Grünen mit einem prognostizierten Ergebnis von sechs bis neun Prozent werden. Seit der letzten Bundestagswahl hat das Meinungsforschungsinstitut INSA über 200 Mal bundesweit die Sonntagsfrage erhoben. In der Wahlprognose für den "Focus", in die auch Social-Media-Auswertungen und Expertenmeinungen einflossen, nennt INSA einen Drei-Prozent-Korridor, in dem die Erfurter Meinungsforscher die einzelnen Parteien bei der Bundestagswahl am 24. September sehen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "INSA-Prognose: AfD kommt bei Bundestagswahl auf bis zu 14 Prozent"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von skazchan
21.09.2017 20:36 Uhr

Bald wissen wir die genauen Zahlen und das elendige Schätzen kann endlich aufhören. Ich finde es auch unnötig Tägliche Schätzungen abzugeben, als würden sich die Menschen ständig umentscheiden...

Kommentar von Freddie32
21.09.2017 00:20 Uhr

Es könnte durch aus sein das die afd die dritt stärkste kraft wird und den anderen parteien wird mehr und mehr bewusst das ihr teils sehr überhebliches auftreten anfänglich mehr und mehr zur angst wird.
ich bin kein afd fan jedoch würde mal eine andere Meinung vielleicht endlich wieder eine gute streitkultur bringen.