Infratest-Umfrage: Leichte Verluste für SPD in Sonntagsfrage

Politik Parteien


Infratest-Umfrage: Leichte Verluste für SPD in Sonntagsfrage

07.09.2017 - 18:00 Uhr

Infratest-Umfrage: Leichte Verluste für SPD in Sonntagsfrage Infratest-Umfrage: Leichte Verluste für SPD in Sonntagsfrage Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die SPD verzeichnet in einer aktuellen Umfrage von Infratest dimap leichte Verluste: Im ARD-"Deutschlandtrend" verlieren die Sozialdemokraten im Vergleich zur Vorwoche zwei Prozentpunkte und liegen nun bei 21 Prozent. Die Union bleibt mit unverändert 37 Prozent stärkste Kraft. Die Linken legen einen Punkt zu und erreichen zehn Prozent, die Grünen bleiben bei acht Prozent.

Die FDP gewinnt einen Punkt hinzu und kommt nun auf neun Prozent, die AfD liegt unverändert bei elf Prozent. Für die Sonntagsfrage im Auftrag der ARD-"Tagesthemen" hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap von Montag bis Mittwoch dieser Woche 1.503 Wahlberechtigte bundesweit befragt. Unterdessen kann Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Direktwahlfrage zulegen: Wenn man den Bundeskanzler direkt wählen könnte, würden 54 Prozent der Befragten die Amtsinhaberin stimmen - und damit fünf Prozent mehr als in der vergangenen Woche. Für den Herausforderer der SPD, Martin Schulz, würden sich unverändert 26 Prozent der Befragten entscheiden.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Infratest-Umfrage: Leichte Verluste für SPD in Sonntagsfrage"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von PurpleColumbine
08.09.2017 10:41 Uhr

Leichte Verluste für die SPD. Leichte Verluste für die CDU. Anstieg bei den Linken und Anstieg bei der FDP. Fakt ist, daß Merkel Kanzlerin bleibt. Wer sonst?

Kommentar von moses1972
07.09.2017 22:56 Uhr

Gratulation an die deutschen Wähler die wahrscheinlich wieder Frau Merkel als Kanzlerin wählen. Ich kann es nicht glauben das die Deutschen nicht auf die Zukunft setzen wollen.

Kommentar von Freddie32
07.09.2017 20:17 Uhr

Es wird laut umfragen immer leichte schwankungen geben,der wahltag wird es jetzt endlich zeigen wie es genau sein wird.
Warten wir es ab wie es jetzt endlich ausgehen wird.