Ifo-Beschäftigungsbarometer signalisiert anhaltendes Jobwunder

Wirtschaft Arbeitsmarkt Unternehmen


Ifo-Beschäftigungsbarometer signalisiert anhaltendes Jobwunder

26.09.2017 - 19:03 Uhr

Ifo-Beschäftigungsbarometer signalisiert anhaltendes Jobwunder Ifo-Beschäftigungsbarometer signalisiert anhaltendes Jobwunder Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Die künftige Bundesregierung kann mit guten Nachrichten vom Arbeitsmarkt in die kommende Legislaturperiode starten: Das Ifo-Beschäftigungsbarometer, das die Münchener Konjunkturforscher monatlich für das "Handelsblatt" ermitteln, hat ein Allzeithoch erreicht. Der Indikator, der auf einer Befragung über die Beschäftigungsabsichten von rund 9.500 Unternehmen beruht, ist im September auf 112,3 Punkte gestiegen – nach 111,2 Zählern im August. "Es ist kein Ende des Beschäftigungsaufbaus in Sicht", kommentierte Ifo-Experte Klaus Wohlrabe die Daten.

In der Industrie sind es vor allem Elektrotechnik- und Maschinenbaufirmen, die neues Personal suchen. Die Einstellungsbereitschaft bei Dienstleistern hat nach einer kurzen Pause im Vormonat wieder merklich zugenommen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Ifo-Beschäftigungsbarometer signalisiert anhaltendes Jobwunder"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von skazchan
27.09.2017 18:36 Uhr

Das sind doch gute Neuigkeiten, es sollten also genug Jobangebote geben um die vielen "Fachkräfte" einzustellen. xD Scherz beiseite... Da durch den kleinen Mindestlohn Arbeiter hier nicht viel kosten und es den Menschen kaum was bringt, für diesen Hungerslohn zu arbeiten, sehe ich das aus einer anderen Perspektive

Kommentar von moses1972
26.09.2017 22:14 Uhr

Geht das angebliche Jobwunder in Deutschland weiter? Ja, es sieht ganz danach aus. Leider sind die neuen Jobs oft Zeit und Leiharbeitsangeboteund keine festen Stellen.

Kommentar von Freddie32
26.09.2017 19:53 Uhr

das klingt natürlich erst einmal positiv und lässt gut in die Zukunft blicken jedoch wie wurde eingestellt,in einem Nidrigsektor?wer wurde eingestellt,werden menschen ausgenutzt?
Das sind auch alles wichtige Indikatoren,arbeit allein kann nichtd as wichtigste sein sodnern die bedingungen und gut davon leben zu können.