Ibiza-Affäre: Österreichs Ex-Kanzler fürchtet Staatskrise

Politik Österreich


Ibiza-Affäre: Österreichs Ex-Kanzler fürchtet Staatskrise

21.05.2019 - 20:19 Uhr

Ibiza-Affäre: Österreichs Ex-Kanzler fürchtet Staatskrise Ibiza-Affäre: Österreichs Ex-Kanzler fürchtet Staatskrise Politik
über dts Nachrichtenagentur

Österreichs ehemaliger Bundeskanzler Franz Vranitzky (SPÖ) hat angesichts der durch das sogenannte "Ibiza-Video" ausgelösten Regierungskrise, vor einer Staatskrise in Wien gewarnt. "Es ist nicht zu bestreiten, dass wir innenpolitische eine höchst unerfreuliche und unschöne Situation haben", sagte Vranitzky der "Bild-Zeitung" (Mittwochsausgabe). Vranitzky war von 1986 bis 1997 österreichischer Bundeskanzler.

Er appelliere an "alle politisch Handelnden, den Staat nicht durch unbedachtes Handeln in eine Krise zu manövrieren", so Österreichs ehemaliger Bundeskanzler weiter.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Ibiza-Affäre: Österreichs Ex-Kanzler fürchtet Staatskrise"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Ibiza-Affäre: Österreichs Ex-Kanzler fürchtet Staatskrise"
vorhanden.