Hanser-Verlagschef sieht Medium Buch nicht in Gefahr

Wirtschaft Literatur Unternehmen


Hanser-Verlagschef sieht Medium Buch nicht in Gefahr

18.10.2018 - 07:27 Uhr

Hanser-Verlagschef sieht Medium Buch nicht in Gefahr Hanser-Verlagschef sieht Medium Buch nicht in Gefahr Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Der Chef des Münchener Hanser-Verlags, Jo Lendle, sieht das Medium Buch trotz der Digitalisierung und der abnehmenden Zahl der Buchkäufer nicht in Gefahr. "Die Digitalisierung favorisiert Kleinstinformationen und Zuspitzungen. Im Netz bekommt man Rückmeldungen vor allem, wenn man provoziert und ins Extrem geht", sagte Lendle der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Auch wenn er viele der neuen Kommunikationsformen schätze, müsse man feststellen, dass die Summe dieser Veränderungen die gesellschaftliche Mitte schwäche. "Ein Buch zwingt dazu, komplexer wahrzunehmen und Graubereiche des Lebens zuzulassen", sagte Lendle. Das Medium Buch sei geeignet, die öffentliche Debatte mit differenzierten Beobachtungen und Argumenten anzureichern.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Hanser-Verlagschef sieht Medium Buch nicht in Gefahr"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Hanser-Verlagschef sieht Medium Buch nicht in Gefahr"
vorhanden.