Handelskammer warnt vor Abzug deutscher Firmen aus dem Iran

Wirtschaft Iran Unternehmen


Handelskammer warnt vor Abzug deutscher Firmen aus dem Iran

08.01.2020 - 14:57 Uhr

Handelskammer warnt vor Abzug deutscher Firmen aus dem Iran Handelskammer warnt vor Abzug deutscher Firmen aus dem Iran Wirtschaft

Die Deutsch-Iranische Industrie- und Handelskammer (AHK) hat vor einem Rückzug deutscher Unternehmen aus dem Iran gewarnt. Die deutsche Wirtschaft werde "aus dem Iran abziehen, wenn es eine dauerhafte Instabilität gibt", sagte Geschäftsführerin Dagmar von Bohnstein den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). "Entscheidend wird sein, dass der Iran nicht völlig aus dem internationalen Atomabkommen aussteigt. Der schlimmste Fall wäre, wenn dies passiert und die EU die Sanktionen gegen den Iran wieder aktiviert."

Bohnstein appellierte an Teheran, am Atomabkommen festzuhalten. Die Geschäftsführerin forderte eine "Vermittlung durch Dritte, zum Beispiel durch die EU, und dadurch eine Deeskalation". Das würde "einen Hoffnungsschimmer bringen".

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Handelskammer warnt vor Abzug deutscher Firmen aus dem Iran"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Handelskammer warnt vor Abzug deutscher Firmen aus dem Iran"
vorhanden.