Hackerangriff auf US-Demokraten kam von deutschen E-Mail-Konten

Politik Internet


Hackerangriff auf US-Demokraten kam von deutschen E-Mail-Konten

24.03.2018 - 10:23 Uhr

Hackerangriff auf US-Demokraten kam von deutschen E-Mail-Konten Hackerangriff auf US-Demokraten kam von deutschen E-Mail-Konten Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der Hackerangriff auf das Nationale Komitee der US-Demokraten (DNC) wurde offenbar mithilfe deutscher E-Mail-Adressen durchgeführt. Das geht aus einem Rechtshilfeersuchen der US-Behörden an die Bundesrepublik hervor, über das der "Spiegel" berichtet. Demnach verschickten die Hacker sogenannte "Phishing Mails" von Konten des deutschen Anbieters GMX und eines weiteren Freemail-Providers, um in die Computer von Hillary Clintons Partei einzudringen.

Bei dem im Juni 2016 aufgeflogenen Hack wurden DNC-Dokumente erbeutet und später auf der Enthüllungsplattform WikiLeaks veröffentlicht. Die Behörden rechnen den Angriff einer Gruppe mit dem Namen APT28 zu. Ermittler von Bundeskriminalamt und Bundespolizei haben Aktivitäten der Hacker auf vielen deutschen Servern festgestellt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Hackerangriff auf US-Demokraten kam von deutschen E-Mail-Konten"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Hackerangriff auf US-Demokraten kam von deutschen E-Mail-Konten"
vorhanden.