Habeck: Jamaika-Bündnis darf keine Notlösung sein

Politik Parteien


Habeck: Jamaika-Bündnis darf keine Notlösung sein

30.09.2017 - 01:00 Uhr

Habeck: Jamaika-Bündnis darf keine Notlösung sein Habeck: Jamaika-Bündnis darf keine Notlösung sein Politik
über dts Nachrichtenagentur

Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck (Grüne) hat seine Partei zur Geschlossenheit aufgefordert und zugleich unterstrichen, dass eine Jamaika-Koalition mehr als eine Notlösung sein müsse. "Ich hoffe, dass die Geschlossenheit des Wahlkampfes weiter trägt und der Länderrat ein selbstbewusstes Signal aussendet, dass wir den Willen haben, zu gestalten", sagte er der "Mitteldeutschen Zeitung" (Samstagsausgabe) mit Blick auf den Kleinen Parteitag am Samstag. "Dazu gehört auch, nicht in eine Regierung einzutreten, wenn es keine inhaltliche Grundlage dafür gibt."

Habeck fügte hinzu: "Jamaika ist aus der Not geboren. Wenn es funktionieren soll, darf es keine Notlösung sein." Er gehört zur 14-köpfigen Sondierungsgruppe seiner Partei.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Habeck: Jamaika-Bündnis darf keine Notlösung sein"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Freddie32
30.09.2017 01:20 Uhr

darf es nicht sein kommt aber mehr und mehr so rüber das es eher eine Notlösung ist und die Macht einerseits zu behalten seitens CDU und andererseits sich die grünen und FDP irgendwie profilieren zu können.