Grünen-Chef übt Kritik am Klimapaket

Politik


Grünen-Chef übt Kritik am Klimapaket

21.09.2019 - 08:55 Uhr

Grünen-Chef übt Kritik am Klimapaket Grünen-Chef übt Kritik am Klimapaket Politik
über dts Nachrichtenagentur

Grünen-Chef Robert Habeck hat das Klimapaket der Bundesregierung massiv kritisiert. "Mich entsetzt die Kaltherzigkeit, mit der die Bundesregierung eine klimapolitische Wende verweigert", sagte Habeck der "Rheinischen Post" (Samstag). Die große Koalition wende sich mit ihren Beschlüssen von den Pariser Klimazielen ab.

Der von der Regierung geplante CO2-Preis sei "kein Preissignal, sondern wieder nur pillepalle", sagte Habeck. "Er kommt zu spät und ist mit drei Cent pro Liter Benzin als Einstieg viel zu schwach", kritisierte Habeck. Richtig wäre es zudem, wenn die Einnahmen aus der CO2-Bepreisung vollständig an die Menschen zurückgegeben würden. "Aber jetzt kommt nicht mal der vollständige soziale Ausgleich, sondern nur 70 Cent Strompreissenkung pro Monat für eine Durchschnittsfamilie - und mehr Geld für gut verdienende Pendler", sagte Habeck. Zudem werde der Windkraftausbau wegen der weiten Abstandsregelung zur Bebauung "faktisch unmöglich". Habeck: "Damit würgt die Bundesregierung eine Zukunftsbranche ab."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Grünen-Chef übt Kritik am Klimapaket"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
24.09.2019 19:19 Uhr

Mal ehrlich, das Paket ist doch echt ein Witz. Zuvor wurden 15 Cent mehr aus Benzin, Disel etc gefordert und es wurde zumindest von 10 Cent gesprochen und jetzt sollen es 3 Cent werden und das erst in einem Jahr?!?!?!
Und das die Bürger nicht sofort so viel Geld dafr ausgeben könnten und sich vorbereiten müssten ist doch ein Witz, da macht die Regierung sich ja sonst auch nichts draus, wenn die irgendetwas einführen wollen.