Grünen-Chef Özdemir sieht nach Stadionkrawallen DFB in der Pflicht

Politik 1. Liga 2. Liga Fußball Gewalt


Grünen-Chef Özdemir sieht nach Stadionkrawallen DFB in der Pflicht

16.08.2017 - 09:11 Uhr

Grünen-Chef Özdemir sieht nach Stadionkrawallen DFB in der Pflicht Grünen-Chef Özdemir sieht nach Stadionkrawallen DFB in der Pflicht Politik
über dts Nachrichtenagentur

Für Grünen-Chef Cem Özdemir ist nach den Krawallen beim Pokalspiel in Rostock vor allem der DFB in der Pflicht. "Wir sehen den Fußball sowohl durch eine zunehmende Kommerzialisierung, aber auch durch gewaltbereite Gruppierungen bedroht", sagte Özdemir der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). "Insbesondere der DFB ist hier dringend gefordert", unterstrich er.

Zugleich gelte es, "entschlossen und mit Härte" gegen gewaltbereite Randalierer vorzugehen. "Auch in Fankurven können wir keine rechtsfreien Räume akzeptieren", erklärte Özdemir. Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Eva Högl, forderte "konsequente Einlasskontrollen, um das Mitführen von Bengalos und Feuerwerkskörpern zu unterbinden". Zudem seien Stadionverbote und schnelle strafrechtliche Sanktionierungen nötig. Der Unionsfraktionsvize Stephan Harbarth (CDU) verlangte, dass alle Beteiligten an einem Strang zögen. "Stadionverbote und Meldeauflagen müssen konsequent ausgesprochen und durchgesetzt werden", sagte Harbarth der Zeitung.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Grünen-Chef Özdemir sieht nach Stadionkrawallen DFB in der Pflicht"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von Spongebob
17.08.2017 14:08 Uhr

Diese Forderung ist total nachvollziehbar und begründet. Allerdings ist es natürlich immer leichter zu fordern und zu meckern. Ich frage mich selbst wie solch eine Umsetzung aussehen sollte. Es wäre sehr wünschenswert.

Kommentar von moses1972
16.08.2017 21:26 Uhr

Natürlich ist der DFB in der Pflicht. Ich weiss nur nicht was man da machen soll. Es steht einem Menschen ja nicht auf der Stirn das er Randalle machen will.

Kommentar von moonraker2005
16.08.2017 21:01 Uhr

Da muss ich dem Grünen Vorsitzenden komplett recht geben. Der DFB muss Strategien entwickel wie man der Randalle im Stadion entgegenwirken kann. Bin mal gespannt.