Grüne: Zahl der Atomtransporte trotz Atomausstieg fast unverändert

Politik Energie Umweltschutz


Grüne: Zahl der Atomtransporte trotz Atomausstieg fast unverändert

29.04.2018 - 14:28 Uhr

Grüne: Zahl der Atomtransporte trotz Atomausstieg fast unverändert Grüne: Zahl der Atomtransporte trotz Atomausstieg fast unverändert Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Vorsitzende des Bundestags-Umweltausschusses, Sylvia Kotting-Uhl (Grüne), fordert, nach dem Abschalten der letzten Kernkraftwerke in Deutschland auch die Brennelementefabrik in Lingen und die Urananreicherungsanlage in Gronau zu schließen. "Die beiden deutschen Atomfabriken sind Hauptverursacher der Atomtransporte hierzulande", sagte Kotting-Uhl der "Welt" (Montagsausgabe). "Die Fabriken in Gronau und Lingen müssen endlich stillgelegt werden."

Kotting-Uhl begründete ihre Forderung mit der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen zu Atomtransporten in Deutschland. Demnach ist deren Zahl nahezu unverändert, obwohl seit 2011 in Deutschland zehn Reaktoren vom Netz gegangen sind: 2017 waren es 338 Transporte. 2016 waren es 308 gewesen, im Jahr zuvor 333. 2014 und 2013 gab es 365 beziehungsweise 362 Transporte. Deutlich höher war die Zahl 2012 (428). Im Jahr der Fukushima-Katastrophe, 2011, gab es 287 Transporte. Der deutsche Atomausstieg mache sich kaum bemerkbar, da in Lingen und Gronau hauptsächlich für das Ausland produziert werde, sagte Kotting-Uhl. Die Schließung der Fabriken würde "die Atomtransporte durch Deutschland auf einen Schlag massiv reduzieren", so die Grünen-Politikerin. Es könnten dann auch nicht mehr jene grenznahen Kernkraftwerke im Ausland beliefert werden, "die hierzulade sofort dichtgemacht werden müssten, weil sie so unsicher und störanfällig sind". Die Auswertung der Daten zeige jedoch auch eine positive Entwicklung: So werde heute nur noch "sehr wenig" Plutonium durch Deutschland transportiert. Angesichts gestiegener Terrorgefahr, so Kotting-Uhl, sei dieser Trend "sehr erfreulich".

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Grüne: Zahl der Atomtransporte trotz Atomausstieg fast unverändert"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
29.04.2018 19:41 Uhr

Die Atomtranspporte müssen natürlich auch aufhören! Auch wenn diese nicht ganz so große Gefahr darstellen, wie ein Atomkraftwerk, ist eine Gefahr da. Zudem, warum muss man den Müll sowieso hin und her kutschieren?