Grüne uneinig über Ausweisung russischer Diplomaten

Politik Russland


Grüne uneinig über Ausweisung russischer Diplomaten

26.03.2018 - 16:44 Uhr

Grüne uneinig über Ausweisung russischer Diplomaten Grüne uneinig über Ausweisung russischer Diplomaten Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Grünen sind uneinig, wie sie die Ausweisung russischer Diplomaten bewerten sollen. Der Vorsitzender der deutsch-russischen Parlamentariergruppe, Jürgen Trittin (Grüne), hat Außenminister Heiko Maas (SPD) für den Beschluss kritisiert. "Die Ausweisung ist ein Akt symbolischer Solidarität mit Theresa May. Er erfolgt zu einem Zeitpunkt, wo der Hintergrund des Anschlags, Herkunft und Weg des Giftes nicht abschließend geklärt sind. Von Belegen für die Beauftragung ganz zu schweigen", sagte Trittin der "Welt" (Dienstagausgabe).

Der Bundestagsabgeordnete der Grünen sagte weiter: "Heiko Maas hat seine Entscheidung also auf der Basis von Indizien und Plausibilitäten getroffen. Dies wird Gegenreaktionen auslösen. Maas hat für dieses Vorgehen selbst das Wort geprägt: leichtfertig. Anfängerfehler sollten Deutschland nicht in einen neuen kalten Krieg stolpern lassen." Der außenpolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Omid Nouripour, begrüßte hingegen die Entscheidung zur Ausweisung: "Als Zeichen der Solidarität mit Großbritannien ist diese Maßnahme richtig. Es darf aber in keinem Fall dazu führen, dass die Gesprächskanäle nach Moskau abbrechen", sagte er der "Welt".

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Grüne uneinig über Ausweisung russischer Diplomaten"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Eckhard
27.03.2018 07:29 Uhr

Da jeder Mensch seine eigene Meinung hat und unsere Politiker auch Menschen sind, ist es ja wohl normal das über dieses Thema Uneinigkeit herrscht. Also warum aufregen.