Grüne kritisieren Asylpaket scharf

Politik Asyl


Grüne kritisieren Asylpaket scharf

06.07.2018 - 12:09 Uhr

Grüne kritisieren Asylpaket scharf Grüne kritisieren Asylpaket scharf Politik
über dts Nachrichtenagentur

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat den Asylkompromiss von Union und SPD scharf kritisiert. "Das ist die Fiktion einer Asylpolitik. Hier ist wenig bis gar nichts gelöst, aber viel Schaden angerichtet", sagte Göring-Eckardt dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben).

"Nach wochenlangem Streit hat sich die Koalition auf ein kompliziertes Konstrukt verständigt, bei dem alle verlieren. Vor allem hat Europa verloren, denn der Taschenspielertrick der Fiktion der Nichteinreise ist die Bemäntelung eines nationalen Alleingangs", kritisierte die Grünen-Politikerin. Göring-Eckardt warf der Großen Koalition vor, die EU zu gefährden. "Dieser Pakt zulasten Dritter hat das Zeug, einen Dominoeffekt auszulösen und Europa zu sprengen", so die Grüne. "Die Regierung hat sich und unser Land in eine Sackgasse der Kooperationsunwilligkeit gelenkt, aus der sie nicht mehr herausfindet. In Europa hat jetzt jeder noch seinen eigenen Vorgarten.".

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Grüne kritisieren Asylpaket scharf"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von tiger1208
06.07.2018 19:40 Uhr

es ist doch klar: meckern kann jede Partei - besonders aus der Opposition heraus. Besser wäre es, eigene, überzeugende Konzepte zu entwickeln - und durchzusetzen

Kommentar von GoldSaver
06.07.2018 15:54 Uhr

Ob viel Schade angerichtet wurde, weis ich jetzt zwar nicht direkt, aber auf jeden Fall, wurde das Problem mit der aktuellen Asylpolitik noch nicht einmal ansatzweise gelöst. Und ich frage mich, ob wir das überhaupt schaffen, wenn es so weiter geht.