Grüne: Heimatabteilung im Innenministerium reicht nicht aus

Politik


Grüne: Heimatabteilung im Innenministerium reicht nicht aus

12.03.2018 - 08:22 Uhr

Grüne: Heimatabteilung im Innenministerium reicht nicht aus Grüne: Heimatabteilung im Innenministerium reicht nicht aus Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Grünen haben Zweifel an der Konstruktion des neuen Innen-, Heimat- und Bauministeriums angemeldet. "Die Stärkung von Regionen und des sozialen Miteinanders muss eine Querschnittsaufgabe der gesamten Bundesregierung werden", sagte Grünen-Chefin Annalena Baerbock der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). Es reiche nicht, dies als Unterabteilung in einem Ministerium anzusiedeln.

Zudem drohe sich das nun dafür ausgewählte Innenministerium auf Abschottung statt Miteinander zu fokussieren. "Mir geht es darum, strukturschwache Regionen wieder zu beleben, Menschen Halt in einer globalisierten Welt zu geben und dafür zu sorgen, dass Menschen, die zu uns kommen, nicht nur ankommen, sondern bei uns auch heimisch werden", erklärte Baerbock.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Grüne: Heimatabteilung im Innenministerium reicht nicht aus"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Eckhard
12.03.2018 08:43 Uhr

Kaum sind die Minister genannt und ernannt, schon geht das geschachere los. Es ist in meinen Augen fast widerlich das mit an zu sehen. Und das soll die Zukunft unseres Deutschlands sein.