Grüne halten Kritik an CO2-Zielen für unbegründet

Politik Umweltschutz Parteien


Grüne halten Kritik an CO2-Zielen für unbegründet

18.12.2018 - 17:11 Uhr

Grüne halten Kritik an CO2-Zielen für unbegründet Grüne halten Kritik an CO2-Zielen für unbegründet Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der verkehrspolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Stephan Kühn, hält die Kritik an den deutlich strengeren CO2-Grenzwerten für Neuwagen in der EU für unbegründet. "Anders als von der Autoindustrie behauptet, sind die CO2-Grenzwerte technologisch machbar und wirtschaftlich vorteilhaft, sie vernichten keine Industrie", sagte Kühn dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). "Im Gegenteil: Sie wirken als Innovationstreiber und sichern der deutschen Automobilindustrie den Vorsprung bei klimafreundlichen Fahrzeugtechnologien", so der Grünen-Politiker.

Kühn wies auf die Entwicklungen auf den internationalen Märkten wie China und Europa hin, die auf einen baldigen Ausstieg aus dem fossilen Verbrennungsmotor hindeuteten. "In Norwegen sollen ab 2025 neue Autos emissionsfrei sein, in den Niederlanden voraussichtlich ab 2030", erläuterte er. Und Großbritannien und Frankreich wollten ab 2040 keine Autos mit fossilem Verbrennungsmotor mehr zulassen. "Wertschöpfung sichert man nicht, indem man Trends verschläft", so Kühn. Er gehe daher davon aus, dass die neuen CO2-Vorgaben die Elektromobilität "endlich aus der Nische holen und für den überfälligen Markthochlauf sorgen".

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Grüne halten Kritik an CO2-Zielen für unbegründet"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Grüne halten Kritik an CO2-Zielen für unbegründet"
vorhanden.