Grüne: Bundesregierung verschleppt Entscheidung über "Stream-On"

Politik Unternehmen Internet


Grüne: Bundesregierung verschleppt Entscheidung über "Stream-On"

27.08.2017 - 13:41 Uhr

Grüne: Bundesregierung verschleppt Entscheidung über Stream-On Grüne: Bundesregierung verschleppt Entscheidung über "Stream-On" Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Grünen haben der Bundesregierung vorgeworfen, die Entscheidung über den umstrittenen "Stream-On"-Tarif der Telekom bis nach der Bundestagswahl zu verschleppen. Das schließt die Oppositionspartei aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage, über die der "Tagesspiegel" in seiner Montagsausgabe berichtet. "Der `Stream-On`-Tarif verstößt offenkundig gegen EU-Recht – das pfeifen die Spatzen von den Dächern Brüssels", sagte der netzpolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Konstantin von Notz, der Zeitung.

Bei "Stream-On" können Kunden bestimmte Video- oder Musikstreamingdienste nutzen, ohne dass sie vom monatlichen Datenvolumen abgezogen werden.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Grüne: Bundesregierung verschleppt Entscheidung über "Stream-On""

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
28.08.2017 12:25 Uhr

wenn er offenkundig verstößt und sich die telekom hier denkt,wir machen was wir wollen müsse das unbedingt nach geprüft werden wie ich finde und kann nicht so im raum stehen.

Kommentar von moonraker2005
27.08.2017 18:53 Uhr

Es ist doch klar das die Bundesregierung das verschleppt. Jetzt vor der Wahl will keiner mehr das Thema angehen. Da muss man wahrscheinlich bis nach der Wahl warten.