Grüne bleiben bei Nein zur Masern-Impfpflicht

Politik Gesundheit Gesellschaft


Grüne bleiben bei Nein zur Masern-Impfpflicht

05.05.2019 - 17:37 Uhr

Grüne bleiben bei Nein zur Masern-Impfpflicht Grüne bleiben bei Nein zur Masern-Impfpflicht Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Grünen bleiben bei ihrem Nein zu einer Masern-Impfpflicht und lehnen das Gesetzesvorhaben von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ab. "Spahn sollte auf Überzeugung und niedrigschwellige Angebote setzen, statt auf Zwang", sagte die zuständige Grünen-Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche dem "Tagesspiegel" (Montagsausgabe). Sie fürchte, dass Zwang sich negativ auf das Impfverhalten auswirken könne.

"Damit wäre dann niemandem geholfen", fügte sie hinzu. Medienberichten zufolge will die Bundesregierung bis März 2020 eine Impfpflicht gegen Masern einführen. SPD-Chefin Andrea Nahles hatte in der "Süddeutschen Zeitung" bereits Unterstützung für Spahns Gesetzentwurf signalisiert.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Grüne bleiben bei Nein zur Masern-Impfpflicht"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von MrTest
05.05.2019 19:33 Uhr

Bei der ersten Impfung liegt die Quote bei 97 % aber um einen vollen Schutz zu erhalten braucht es eine 2.Impfung da haben wir je nach Bundesland nur noch 89 %. Tendenz eher weiter sinkend, das hat ja Spahn dazu gebracht eine Impfpflicht ins Spiel zu bringen. Dieses Verhalten der Grünen ist unverantwortlich.