Großhandelspreise im Juli gestiegen

Wirtschaft Unternehmen Industrie Nahrungsmittel


Großhandelspreise im Juli gestiegen

11.08.2017 - 09:13 Uhr

Großhandelspreise im Juli gestiegen Großhandelspreise im Juli gestiegen Wirtschaft

Neben den Verbraucherpreisen sind im Juli auch die Verkaufspreise im Großhandel gestiegen: Sie waren um 2,2 Prozent höher als noch vor einem Jahr. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag weiter mitteilte, hatte die Jahresveränderungsrate im Juni bereits bei +2,5 Prozent und im Mai bei +3,1 Prozent gelegen. Den größten Einfluss auf die Gesamtentwicklung habe im Juli die Preissteigerung im Großhandel mit Altmaterial und Reststoffen (+23,1 Prozent) gehabt.

Im Vorjahresvergleich ebenfalls stark gestiegen sind die Preise im Großhandel mit Erzen, Metallen und Metallhalbzeug (+3,7 Prozent) sowie mit festen Brennstoffen und Mineralölerzeugnissen (+2,7 Prozent). Hohe Preissteigerungen gegenüber dem Vorjahr gab es außerdem im Großhandel mit Milch, Milcherzeugnissen, Eiern, Speiseölen und Nahrungsfetten (+17,2 Prozent), mit lebenden Tieren (+12,3 Prozent), mit Getreide, Rohtabak, Saatgut und Futtermitteln (+5,8 Prozent) sowie mit chemischen Erzeugnissen (+5,8 Prozent). Dagegen waren Obst, Gemüse und Kartoffeln um 10,1 Prozent günstiger als im Juli 2016.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Großhandelspreise im Juli gestiegen"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Großhandelspreise im Juli gestiegen"
vorhanden.