Grosse-Brömer verteidigt Ausweitung staatlicher Parteienzuschüsse

Politik Parteien


Grosse-Brömer verteidigt Ausweitung staatlicher Parteienzuschüsse

08.06.2018 - 05:00 Uhr

Grosse-Brömer verteidigt Ausweitung staatlicher Parteienzuschüsse Grosse-Brömer verteidigt Ausweitung staatlicher Parteienzuschüsse Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion im Bundestag, Michael Grosse-Brömer (CDU), hat die geplante Ausweitung staatlicher Parteienzuschüsse verteidigt. "Die Parteien arbeiten an der politischen Willensbildung des Volkes mit und müssen auch die dafür notwendigen finanziellen Mittel erhalten", sagte er der "Passauer Neuen Presse" (Freitagsausgabe). Eine "maßvolle Erhöhung der Mittel" von 165 auf 190 Millionen Euro zur Finanzierung der Parteien sei "daher auch eine Stärkung der Demokratie".

Die Erhöhung sei vor allem wegen der zusätzlichen Aufgaben, die durch die neuen Medien und die digitalen Beteiligungsmöglichkeiten auf die Parteien zukommen, richtig, so Grosse-Brömer. "70 Jahre Parteiendemokratie haben Deutschland gutgetan", sagte der CDU-Politiker. Am heutigen Freitag berät der Bundestag über den geplanten Anstieg der Parteienfinanzierung. Die Opposition kritisiert das Vorhaben.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Grosse-Brömer verteidigt Ausweitung staatlicher Parteienzuschüsse"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Grosse-Brömer verteidigt Ausweitung staatlicher Parteienzuschüsse"
vorhanden.