Großdemonstration "G20 - not welcome!" beginnt im Hamburg

Gemischtes Proteste Gewalt Livemeldung


Großdemonstration "G20 - not welcome!" beginnt im Hamburg

08.07.2017 - 12:10 Uhr

Großdemonstration G20 - not welcome! beginnt im Hamburg Großdemonstration "G20 - not welcome!" beginnt im Hamburg Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

Am Deichtorplatz in Hamburg hat am Samstagmittag die Großdemonstration "G20 - not welcome!" begonnen. Etwa 12.000 Teilnehmer hätten sich aktuell am Deichtorplatz versammelt, teilte die Hamburger Polizei über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Die Stimmung sei bisher entspannt.

Insgesamt werden 50.000 bis 100.000 Teilnehmer erwartet. Die Veranstaltung war von dem Linken-Politiker Jan van Aken angemeldet worden. Hinter ihm stehen neben seiner Partei verschiedene antikapitalistische, autonome und soziale Gruppen, unter anderem die globalisierungskritische Organisation Attac. Nach einer Auftaktkundgebung soll der Protestzug gegen 13 Uhr starten. Zugleich findet eine Demonstration der Initiative "Hamburg zeigt Haltung" statt: Hier werden bis zu 30.000 Demonstranten erwartet. 200 Teilnehmer hätten sich bisher am Antreteort im Bereich Dovenfleet versammelt, teilte die Polizei mit. In der vergangenen Nacht war es im Schanzenviertel zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Großdemonstration "G20 - not welcome!" beginnt im Hamburg"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von PurpleColumbine
09.07.2017 07:51 Uhr

Ich gehe davon aus, daß es auch diesmal nicht friedlich ablaufen wird. Dieser Gipfel ist von Gewalt geprägt und so wird es weiter gehen bis zur Abreise.

Kommentar von MrTest
08.07.2017 20:52 Uhr

Einige dieser Gruppen die an jener Demonstration teilnehmen sind nicht gerade für ihre Gewaltlosigkeit bekannt, ich hoffe nur das da alles friedlich bleibt. Hamburg musste die letzten Tage schon genug mitmachen.

Kommentar von Senator67
08.07.2017 14:32 Uhr

Da kann man ja nur hoffen das sich nicht wieder der "schwarze Block" oder andere chaotische Gruppen und Randalierer unter die Demonstranten mischen.

Kommentar von GoldSaver
08.07.2017 12:23 Uhr

Und noch eine DEmo, so viele Demonstrationen wie beim G20 Gipfel sieht man auch nicht oft.

Hoffentlich bleibt es diesmal wenigstens friedlich. So recht glaube ich das ja nicht, bei der Menschenmenge ...