Göring-Eckardt: Mögliche Koalitionsverhandlungen ohne Trittin

Politik Parteien


Göring-Eckardt: Mögliche Koalitionsverhandlungen ohne Trittin

22.08.2017 - 07:08 Uhr

Göring-Eckardt: Mögliche Koalitionsverhandlungen ohne Trittin Göring-Eckardt: Mögliche Koalitionsverhandlungen ohne Trittin Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt will bei möglichen Koalitionsverhandlungen nach der Bundestagswahl ohne den früheren Umweltminister Jürgen Trittin auskommen. "Herr Trittin wird in möglichen Koalitionsverhandlungen keine Rolle spielen. Aber ich schätze ihn als klugen Kopf sehr", sagte die Grünen-Politikerin der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe).

Als Bedingung für eine mögliche Koalition nannte Göring-Eckardt den schrittweisen Ausstieg aus dem fossilen Verbrennungsmotor bis 2030. "Nur mit dieser klaren Vorgabe ist eine ökologische und effiziente Verkehrswende zu erreichen", sagte die Grünen-Politikerin. Dafür beanspruche die Öko-Partei, so Göring-Eckardt, "ein Ministerium, in dem der Verbraucherschutz, die Digitalisierung, der Umweltschutz und die Landwirtschaft kombiniert werden". Das neue Ministerium dürfe nicht in Gegnerschaft zu einem Verkehrsministerium stehen. Auch die Energiepolitik solle darin eine wichtige Rolle spielen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Göring-Eckardt: Mögliche Koalitionsverhandlungen ohne Trittin"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
24.08.2017 15:12 Uhr

Natürlich sind allen parteien die Koalitioneverhandlungen sehr wichtig da diese der Wichtigkeit der Zukunft eine Rolle spielen.
Wie es dann nach den wahlen aussieht wird man dann sehen.

Kommentar von Senator67
22.08.2017 23:04 Uhr

Wenn man solche Sachen ließt kann man echt nur hoffen das die Grünen in keinster Form an einer Regierungskoalition beteiligt werden. Am besten bleiben sie unter 5%.

Kommentar von skazchan
22.08.2017 11:09 Uhr

Ich persönlich hoffe das die Grünen keine Möglichkeit zur Koalition bekommen. Die Partei hat für mich auf fast jedem Gebiet vollkommen versagt und hat nichts im Bundestag zu suchen

Kommentar von Eckhard
22.08.2017 07:27 Uhr

Ja, so kurz vor der Wahl wird wieder getrommelt und gepfiffen und nach der Wahl wird es sich im schönen Sessel im Büro bequem gemacht und alles schön langsam angegangen Nur keine Hektik, die nächste Wahl ist dann ja fern.