Gewerkschaften und Verbände lehnen EU-Dienstleistungskarte ab

Wirtschaft Unternehmen


Gewerkschaften und Verbände lehnen EU-Dienstleistungskarte ab

20.03.2018 - 14:25 Uhr

Gewerkschaften und Verbände lehnen EU-Dienstleistungskarte ab Gewerkschaften und Verbände lehnen EU-Dienstleistungskarte ab Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Vor einer entscheidenden Abstimmung im EU-Parlament haben Gewerkschaften und Verbände ihre Ablehnung der von der EU-Kommission geplanten europäischen Dienstleistungskarte bekräftigt. Die geplante Dienstleistungskarte werde "Scheinselbstständigkeit erleichtern und damit die Umgehung von Tarifverträgen ermöglichen", heißt es in einem Schreiben des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) und der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) an Europaabgeordnete, über welches der "Tagesspiegel" (Mittwochsausgabe) berichtet. An diesem Mittwoch will der Binnenmarktausschuss des EU-Parlaments über die Dienstleistungskarte abstimmen.

Mit der Karte soll es Dienstleistern - etwa Ingenieurbüros oder IT-Beratern - EU-weit erleichtert werden, in anderen Ländern tätig zu werden.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Gewerkschaften und Verbände lehnen EU-Dienstleistungskarte ab"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Gewerkschaften und Verbände lehnen EU-Dienstleistungskarte ab"
vorhanden.