Gesamtmetall-Präsident signalisiert Gesprächsbereitschaft

Wirtschaft Industrie Arbeitsmarkt


Gesamtmetall-Präsident signalisiert Gesprächsbereitschaft

01.02.2018 - 18:42 Uhr

Gesamtmetall-Präsident signalisiert Gesprächsbereitschaft Gesamtmetall-Präsident signalisiert Gesprächsbereitschaft Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie hat der Präsident des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall, Rainer Dulger, Bereitschaft signalisiert, an den Verhandlungstisch zurückzukehren. "Wir wollen nicht, dass die Betriebe lange stillstehen und die Straßen voller roter Fahnen sind. Ich hoffe deshalb, dass wir so schnell wie möglich noch mal in gute Gespräche finden", sagte Dulger dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe).

Die Eskalation durch Tagesstreiks der IG Metall schade nicht nur der Volkswirtschaft, sondern auch dem Image der Industrie im Ausland. Dulger verteidigte das letzte Arbeitgeberangebot von 6,8 Prozent für 27 Monate. "6,8 Prozent Gesamtvolumen ist sehr viel." Den von der Gewerkschaft geforderten Zuschuss für Eltern oder Schichtarbeiter, die ihre Arbeitszeit reduzieren wollten, nannte er realitätsfremd. "Man muss auch mal nach links und rechts schauen, wo man in der Republik eigentlich steht." Metaller in Baden-Württemberg verdienten im Schnitt 64.000 Euro. Da könnten sie doch der Bäckereifachverkäuferin oder dem Krankenpfleger nicht erklären, dass sie sich kürzere Arbeitszeiten nicht leisten könnten.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Gesamtmetall-Präsident signalisiert Gesprächsbereitschaft"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Gesamtmetall-Präsident signalisiert Gesprächsbereitschaft"
vorhanden.