Gauland: Petrys Entscheidung nicht "nur ein Verlust"

Politik Parteien


Gauland: Petrys Entscheidung nicht "nur ein Verlust"

25.09.2017 - 21:08 Uhr

Gauland: Petrys Entscheidung nicht nur ein Verlust Gauland: Petrys Entscheidung nicht "nur ein Verlust" Politik
über dts Nachrichtenagentur

AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland ist skeptisch, ob die Entscheidung von Frauke Petry, der AfD-Bundestagsfraktion nicht angehören zu wollen, "nur ein Verlust" sei. "Ich habe mich im Wahlkampf nicht gut unterstützt gefühlt von Frau Petry", sagte er dem Sender "Phoenix". "Frau Weidel und ich haben eine Menge Termine übernommen, die sie plötzlich abgesagt hat. Und dass man das Spitzenteam drei Tage vor der Wahlentscheidung in der `Leipziger Volkszeitung` angreift, macht die Sache noch schlechter."

Auf die Frage, ob Frauke Petry in ihrer Funktion als Parteivorsitzende von nun an der Vergangenheit angehöre, antwortete Gauland: "Das weiß ich nicht. Das muss der Parteitag bestimmen. Und der tagt irgendwann Ende November, Anfang Dezember."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Gauland: Petrys Entscheidung nicht "nur ein Verlust""

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
25.09.2017 21:58 Uhr

Kaum ist die Wahl entschieden scheint es etwas zu krieseln und eine neue Umstrukturierung wird wohl folgen in der AFD.
In wei weit und warum Frauke Petry sich auf einmal umentschieden hat wird sich wohl noch herausstellen.

Kommentar von moonraker2005
25.09.2017 21:45 Uhr

Ich hab es gewusst. Die Wahl ist gerade gelaufen da beginnt sich die AfD selber zu zerlegen. Ich denke eine seroöse Politik ist von diesen Herrschaften nicht zu erwarten.