Gabriel rät von Reisen in die Türkei ab

Politik Türkei


Gabriel rät von Reisen in die Türkei ab

24.08.2017 - 18:28 Uhr

Gabriel rät von Reisen in die Türkei ab Gabriel rät von Reisen in die Türkei ab Politik
über dts Nachrichtenagentur

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) rät von Reisen in die Türkei ab. Der Minister sagte der "Bild" (Freitagausgabe) auf die Frage, ob er persönlich Bundesbürgern empfehlen würde, Urlaub im Land Erdogans zu machen: "Man kann das nicht mit gutem Gewissen machen zur Zeit." Die Entscheidung könne der Staat aber niemandem abnehmen.

Für eine Freilassung der deutschen Gefangenen in der Türkei sieht Gabriel derzeit wenig Hoffnung: "Die Chance ist nicht sehr groß, wenn man ehrlich ist. Sie werden festgehalten - ohne dass es dafür einen Grund gibt. Man muss den Eindruck gewinnen, dass sie politisch missbraucht werden für dass Schüren von Nationalismus. Das ist bitter und ein großes Unrecht." Die persönlichen Beleidigungen aus Ankara sieht Gabriel eher gelassen: "Ich kann professionell damit umgehen. Ich fand schlimmer, was Präsident Erdogan über Deutschland gesagt hat - Nazi-Deutschland. Für mich ist das ein Zeichen, dass die nicht weiter wissen mit ihren Argumenten. Ich kann das kaum ernst nehmen." Gabriels Fazit: "Wir müssen durch diese Zeit durch - aber die Türkei wird es auch nach Erdogan geben."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Gabriel rät von Reisen in die Türkei ab"

Insgesamt 5 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
25.08.2017 20:03 Uhr

Ich finde jetzt sollte jeder selbst schon wissen, keine Reisen nach der Türkei zu buchen, wer es macht, sollte sich des Risikos bewusst sein. Und der Satz von Gabriel nützt reichlich wenig, ist ja keine offizielle Warnung...

Kommentar von Cooper
25.08.2017 07:50 Uhr

Naja nachdem was man von der Türkei alles hört werden wohl die wenigsten ein fuß in dieses lang setzen weil es ist echt kein zustand mehr da unten inder türkei

Kommentar von Senator67
24.08.2017 22:15 Uhr

Bin nicht nur für einen Urlaubsboykott sondern auch für türkische Produkte. Irgendwie muss man ja Druck gegen den Verrückten aufbauen.

Kommentar von moonraker2005
24.08.2017 20:12 Uhr

Richtig so Herr Gabriel. Endlich mal ein Politiker der den Arsch in der Hose hat und klare Worte zur Türkei sagt, Bravo. Sowas wünscht man sich eigentlich mal von der schläfrigen Kanzlerin.

Kommentar von Freddie32
24.08.2017 19:53 Uhr

In der derzeitigen situation ist es vielleicht einerseits bedenklich andererseits ist die türkische urlaubsbranche sehr darauf angewiesen so das man denkt das der service unbednklich bleiben könnte.