Gabriel: "Nach 12 Jahren an der Spitze sind CDU und CSU ausgelaugt"

Politik Parteien Wahlen


Gabriel: "Nach 12 Jahren an der Spitze sind CDU und CSU ausgelaugt"

08.05.2017 - 11:50 Uhr

Gabriel: Nach 12 Jahren an der Spitze sind CDU und CSU ausgelaugt Gabriel: "Nach 12 Jahren an der Spitze sind CDU und CSU ausgelaugt" Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel ist überzeugt, dass SPD-Chef Martin Schulz nach der Bundestagswahl im kommenden Herbst den Kanzler stellen wird. "In der Bundestagswahl geht es um die Frage, wer die besseren Ideen für Deutschlands Zukunft hat. Und bei allem Respekt vor der Lebensleistung von Angela Merkel: Ich habe in der großen Koalition fast vier Jahre erlebt, wie ideenlos ihre Partei geblieben ist", sagte Gabriel den "Ruhr Nachrichten".

"Es gilt aber der Satz von Willy Brandt: `Wer morgen sicher leben will, muss heute für Reformen sorgen.` Deshalb wird Martin Schulz Kanzler." Nach zwölf Jahren an der Spitze der Regierung seien CDU und CSU ausgelaugt. "Die Union ruht sich viel zu sehr auf Erfolgen von gestern aus", so der ehemalige SPD-Vorsitzende. "Schauen Sie sich nur den Zustand der Bundeswehr nach 12 Jahren CDU-Verantwortung für das Verteidigungsministerium an." Bayerns Innenminister und Spitzenkandidat der CSU zur Bundestagswahl, Joachim Herrmann, glaubt hingegen nicht an einen "Schulz-Effekt". "Weder im Saarland noch in Schleswig-Holstein hat Schulz seiner Partei genutzt. Also: Kein Schulz-Effekt", sagte Herrmann gegenüber "Bild". Schulz habe "außer Bürgermeisterwahlen in Würselen noch nie eine Wahl gewonnen", so der CSU-Politiker.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Gabriel: "Nach 12 Jahren an der Spitze sind CDU und CSU ausgelaugt""

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
28.05.2017 20:40 Uhr

Ausgelaugt,das kann schon sein,dann kann man nur hoffen das wieder frischer und innovativer wind in der Zukunft weht.
Die Bevölkerung hält immer noch an der cdu und angela merkel fest trotz vieler gravierender Fehler in der jüngsten vergangenheit.
Hofft man das es besser wird.

Kommentar von Eckhard
08.05.2017 12:12 Uhr

Es wäre mal an der Zeit, dass frischer Wind und frische Ideen in unsere Politik einziehen. Die jetzige Regierung dreht sich im Kreis und unternimmt nichts dagegen. Es wird Zeit für einen Regierungswechsel. Das kann Deutschland nur gut tun.