Gabriel antwortet in Bundestags-Generaldebatte auf Merkel

Politik Parteien


Gabriel antwortet in Bundestags-Generaldebatte auf Merkel

30.08.2017 - 12:23 Uhr

Gabriel antwortet in Bundestags-Generaldebatte auf Merkel Gabriel antwortet in Bundestags-Generaldebatte auf Merkel Politik
über dts Nachrichtenagentur

In der für den 5. September angesetzten Generaldebatte im Bundestag wird unter anderem Außenminister Sigmar Gabriel für die SPD auf Kanzlerin Angela Merkel (CDU) antworten. Vizekanzler Gabriel werde in der Debatte "zur Situation in Deutschland" unter anderem neben SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann für die Sozialdemokraten das Wort ergreifen, berichtet die "Welt" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf SPD-Kreise. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz gehört dem Bundestag nicht an und hat deswegen kein Rederecht.

Gabriel will nach Informationen der Zeitung eine außenpolitische Bilanz der zu Ende gehenden Legislaturperiode ziehen und zu aktuellen internationalen Fragen Stellung beziehen. Das Plenum will am Dienstagvormittag tagen, um die Generaldebatte zu führen und um einen Richter für das Bundesverfassungsgericht zu wählen. Darauf hatten sich die Fraktionen bereits im Juni verständigt. Die 245. Plenarsitzung soll die letzte Tagung des gegenwärtigen Parlamentes vor der Bundestagswahl am 24. September sein.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Gabriel antwortet in Bundestags-Generaldebatte auf Merkel"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von moses1972
30.08.2017 22:02 Uhr

Gabriel kontert in der Generaldebatte im Bundestag die kanzlerin. Da Martin Schulz nicht Mitglied des Bundestages ist übernahm das der Außenminister für die SPD.

Kommentar von Freddie32
30.08.2017 15:55 Uhr

Man kann nur hoffen das es wirklich zu guter diskussion und eine zukünftigen guten entscheidung anstatt einem schauspiel,das wäre nur zu wünschen.
Mal sehen.