G20: Freitag startet mit neuen Protesten und Ausschreitungen

Gemischtes Weltpolitik Proteste Gewalt Livemeldung


G20: Freitag startet mit neuen Protesten und Ausschreitungen

07.07.2017 - 11:07 Uhr

G20: Freitag startet mit neuen Protesten und Ausschreitungen G20: Freitag startet mit neuen Protesten und Ausschreitungen Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

Parallel zum offiziellen Beginn des G20-Gipfels ist es in Hamburg am Freitag erneut zu Protestaktionen und Ausschreitungen gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wurden von G20-Gegnern immer wieder Straßen blockiert - so unter anderem in Bahrenfeld, Schwanenwik und am Schanzenpark. Die Einsatzkräfte setzen Wasserwerfer ein, um Straßen zu räumen und Blockaden aufzulösen.

In Hamburg-Altona haben am Vormittag mehr als 50 vermummte Personen Polizisten mit Steinen und Böllern angegriffen. An der Elbchaussee und in Altona sind dutzende geparkte Autos, Barrikaden und Mülltonnen angezündet worden. Unbekannte hätten auch einen Reifen eines geparkten Pkws der kanadischen Delegation zerstochen und ein Geschoss auf den Hubschrauber der Polizei abgeschossen, das sein Ziel allerdings verfehlte.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "G20: Freitag startet mit neuen Protesten und Ausschreitungen"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von Robo73
08.07.2017 10:27 Uhr

Ich hoffe, das diejenigen die bisher festgenommen wurden, mit aller Härte bestraft werden. Aber leider werden die meisten wieder von irgendwelchen schmierigen Anwälten rausgeboxt.

Kommentar von GoldSaver
07.07.2017 13:02 Uhr

Und mal wieder bleibt es nicht friedlich. Wir Menschen müssen einfach jede Gelegenheit nutzen, Gewalt auszuüben. Hier einfach angeblich wegen einer bestimmten Sache.
Ich verstehe es einfach nicht, warum man nicht friedlich bleiben kann.