Fraport-Chef: Billigflieger-Flugsteig soll bereits 2020 öffnen

Wirtschaft Unternehmen Luftfahrt


Fraport-Chef: Billigflieger-Flugsteig soll bereits 2020 öffnen

06.07.2017 - 05:00 Uhr

Fraport-Chef: Billigflieger-Flugsteig soll bereits 2020 öffnen Fraport-Chef: Billigflieger-Flugsteig soll bereits 2020 öffnen Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Der Frankfurter Flughafen forciert sein Geschäft mit Billig-Airlines: Wie Fraport-Vorstandschef Stefan Schulte der "Welt" sagte, soll der eigens für Low-Cost-Airlines ausgelegte neue Flugsteig G bereits Anfang 2020 in Betrieb gehen und nicht erst mit dem neuen Terminal 3 im Jahr 2023. "Wir werden die Eröffnung des Flugsteigs G also vorziehen", erklärte Schulte. Derzeit werde der Flugsteig in den Planungen für vier bis sechs Millionen Passagieren ausgelegt.

Nachdem der größte deutsche Flughafen zuletzt Passagiere an Flughäfen mit einem hohen Low-Cost-Anteil verloren hatte, geht Schulte durch die Öffnung des Flughafens auch für den Billigflieger Ryanair von einer Trendwende aus. So soll die Passagierzahl in diesem Jahr auf etwa 64 Millionen in Frankfurt steigen. "Im Jahr 2020 könnten es einschließlich Low Cost-Segment um die 68 bis zu 70 Millionen Passagiere sein", sagte Schulte. Eine feste Zielgröße für den Low-Cost-Anteil von zuletzt zwei Prozent gebe es nicht. Dagegen entfällt auf die Lufthansa ein Anteil von über 60 Prozent. Bei den jüngst vom Frankfurter Flughafen übernommenen 14 griechischen Flughäfen sieht Schulte eine größere Investitionsnotwendigkeit als zuerst berechnet "Die Substanz ist teilweise noch schlechter als zunächst verzeichnet. Aber die Passagierzahlen steigen, also sind wir auf dem richtigen Weg." Statt den zugesicherten 330 Millionen Euro Investitionen in den ersten vier Jahren würden es 400 Millionen Euro werden. Zur Umbenennung des Frankfurter Flughafens in Helmut-Kohl-Flughafen ußerte sich Schulte abwartend. "Der Vorschlag, den Frankfurter Flughafen in Helmut-Kohl-Flughafen umzubenennen, ehrt uns aufgrund der besonderen Verdienste Helmut Kohls um die Bundesrepublik Deutschland. Die zuständigen Gremien und die Politik werden dies zu gegebener Zeit diskutieren."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Fraport-Chef: Billigflieger-Flugsteig soll bereits 2020 öffnen"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von PurpleColumbine
07.07.2017 08:04 Uhr

Tja billig ist gut. Aber ich kann mir nicht vorstellen, daß da noch die Sicherheit gewährleistet werden kann. Davor habe ich Angst. Ich würde dann doch lieber eine teurere Verbindung wählen.

Kommentar von moses1972
06.07.2017 08:56 Uhr

Der Preiskampf am Himmel geht immer weiter. Hoffentlich bleibt da nicht irgendwann die Sicherheit auf der Strecke. Fliegen wird zur 2 Klassen Gesellschaft.