Frankfurt: Kind stirbt nach Stoß vor ICE

Gemischtes Zugverkehr Unglücke Kriminalität Polizeimeldung


Frankfurt: Kind stirbt nach Stoß vor ICE

29.07.2019 - 12:28 Uhr

Frankfurt: Kind stirbt nach Stoß vor ICE Frankfurt: Kind stirbt nach Stoß vor ICE Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

Das Kind, welches am Montagvormittag am Frankfurter Hauptbahnhof vor einen einfahrenden ICE gestoßen wurde, ist an seinen Verletzungen gestorben. Das teilte die Frankfurter Polizei am Montagmittag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hatte ein Mann das Kind ins Gleisbett gestoßen, wo es von dem einfahrenden Zug erfasst wurde.

Der Vorfall ereignete sich laut eines Berichts der "Hessenschau" an Gleis 7. Bei dem Täter soll es sich demnach um einen Mann in dunkler Kleidung handeln. Nach Polizeiangaben wurde bislang eine Person festgenommen. Ob das auch der Täter sei, werde derzeit ermittelt, so die Beamten weiter. Weitere Details sowie die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Frankfurt: Kind stirbt nach Stoß vor ICE"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Frankfurt: Kind stirbt nach Stoß vor ICE"
vorhanden.