Flüchtlingskrise: Schulz will Druck auf EU-Partner erhöhen

Politik


Flüchtlingskrise: Schulz will Druck auf EU-Partner erhöhen

16.07.2017 - 12:36 Uhr

Flüchtlingskrise: Schulz will Druck auf EU-Partner erhöhen Flüchtlingskrise: Schulz will Druck auf EU-Partner erhöhen Politik
über dts Nachrichtenagentur

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will im Falle einer Wahl als Bundeskanzler den Druck auf andere EU-Länder erhöhen, sich an der Bewältigung der Flüchtlingskrise solidarisch zu beteiligen. Wenn der EU-Haushalt diesbezüglich kein "solidarischer Haushalt" sei, werde er als deutscher Bundeskanzler sein Veto dagegen einlegen, sagte Schulz am Sonntag in Berlin. Weder Deutschland noch Italien könnten alleine alle Flüchtlinge aufnehmen.

Schulz stellte am Sonntag im Berliner Willy-Brandt-Haus seinen sogenannten "Zukunftsplan" unter der Überschrift "Das moderne Deutschland – Zukunft, Gerechtigkeit, Europa" vor.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Flüchtlingskrise: Schulz will Druck auf EU-Partner erhöhen"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
17.07.2017 12:08 Uhr

In solchen Situationen frägt man sich wirklich warum wir über eine eine Europäische Union sind, wenn wir noch nicht einmal mit solchen, gemeinsamen Problemen, gemeinsam fertig werden.

Kommentar von moonraker2005
16.07.2017 17:38 Uhr

Es ist zwar richtig das sich andere EU Staaten mehr in der Flüchtlingskrise angagieren müssen, aber ich glaube nicht das das mit Druck gelingen kann..