Finanzminister: Griechenland gibt Anlass für Optimismus

Politik Griechenland


Finanzminister: Griechenland gibt Anlass für Optimismus

17.03.2018 - 00:00 Uhr

Finanzminister: Griechenland gibt Anlass für Optimismus Finanzminister: Griechenland gibt Anlass für Optimismus Politik
über dts Nachrichtenagentur

Anders als sein Vorgänger Wolfgang Schäuble (CDU) hält es der neue Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) gegenüber Griechenland nicht für nötig, den Zuchtmeister zu geben, um die Regierung in Athen auf Reformkurs zu halten. "Es sieht so aus, dass die griechische Regierung und die Bürgerinnen und Bürger diesen Kurs eingeschlagen haben", sagte Scholz der "Süddeutschen Zeitung" (Wochenendausgabe). "Darüber werden wir miteinander im Gespräch bleiben."

Athen wird voraussichtlich im August das Kreditprogramm beenden. Dann soll auch entschieden sein, ob die Euro-Kreditgeber dem Land großzügige Schuldenerleichterungen gewähren. Scholz ließ offen, ob Schuldenerleichterungen zustimmt. "Wir müssen die weitere Entwicklung abwarten", sagte er. Athen hat 320 Milliarden Euro an Krediten an die Euro-Staaten zurückzuzahlen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Finanzminister: Griechenland gibt Anlass für Optimismus"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Finanzminister: Griechenland gibt Anlass für Optimismus"
vorhanden.