FDP gibt Scholz Mitschuld am Zustand der Bundeswehr

Politik Militär


FDP gibt Scholz Mitschuld am Zustand der Bundeswehr

14.05.2022 - 12:06 Uhr

FDP gibt Scholz Mitschuld am Zustand der Bundeswehr FDP gibt Scholz Mitschuld am Zustand der Bundeswehr Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die FDP-Verteidigungspolitikerin Agnes Strack-Zimmermann gibt Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) eine Mitschuld am Zustand der Bundeswehr. "In der Tat war die Bundeswehr primär in der Hand der Union", sagte die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben). Die SPD sei allerdings sehr lange Koalitionspartner der CDU gewesen "und Olaf Scholz Finanzminister", betonte Strack-Zimmermann.

"Dabei fiel er nicht gerade auf, sich vorgedrängelt zu haben, wenn es um die Freigabe dringend benötigter Finanzmittel für die Truppe ging." Scholz hatte zuvor der Union die Schuld am schlechten Zustand der Bundeswehr gegeben. "Die schlechte Zeit für die Bundeswehr hat vor gut zehn Jahren begonnen", sagte Scholz.

"Damals hieß der Verteidigungsminister Guttenberg und kam von der CSU, der Finanzminister hieß Schäuble und kam von der CDU, und die Kanzlerin hieß Merkel, ebenfalls CDU." Diese drei Politiker hätten "einen radikalen Sparkurs" für die Bundeswehr beschlossen, so Scholz.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "FDP gibt Scholz Mitschuld am Zustand der Bundeswehr"

Es sind noch keine Kommentare zu
"FDP gibt Scholz Mitschuld am Zustand der Bundeswehr"
vorhanden.