FDP-Chef Lindner verteidigt Krim-Äußerung

Politik Russland Ukraine


FDP-Chef Lindner verteidigt Krim-Äußerung

23.08.2017 - 08:44 Uhr

FDP-Chef Lindner verteidigt Krim-Äußerung FDP-Chef Lindner verteidigt Krim-Äußerung Politik
über dts Nachrichtenagentur

FDP-Chef Christian Lindner hat seine umstrittene Äußerung zur Krim verteidigt. Die Reaktionen auf seine Äußerung hätten ihn "völlig überrascht", sagte Lindner am Dienstagabend bei einer Wahlveranstaltung der "Heilbronner Stimme", über welche die Zeitung in ihrer Donnerstagsausgabe berichtet. "Wie das aufgefasst worden ist, hat mir eins gezeigt: Die Aufregung und Empörungsbereitschaft bei diesen Fragen in Deutschland steht in keinem Verhältnis mehr zur Größe der Probleme und der Bedeutung Deutschlands in der Welt."

Man könne als "Gesinnungsethiker" hinnehmen, "dass die Beziehungen immer schlechter werden". Er halte das für gefährlich, so Lindner. Er wolle die Krim-Problematik hingegen "einfrieren" und gucken, ob es Verhandlungsbereitschaft bei Putin in anderen Fragen gebe, um dann, in entspannteren Zeiten, auf die Krim-Frage zurückzukommen. Lindner warf seinen Kritikern, insbesondere den Grünen "außenpolitische Inkompetenz" und "Geschichtslosigkeit" vor. "Der Fall des Eisernen Vorhangs war nur durch so eine Politik möglich. Der Westen hat gesagt, die Annexion des Baltikums durch die Sowjetunion akzeptieren wir nicht und niemals", sagte Lindner. Aber man habe die Frage "eingekapselt" und einen Entspannungsprozess begonnen, um diese Frage später zu lösen. Als weiteres historisches Beispiel für seinen Vorschlag nannte Lindner die Gespräche mit der Türkei trotz der Annexion Nordzyperns. Zum geplanten Rosneft-Engagement von Altbundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) sagte Lindner, er verstehe die Kritik an Schröder. "Ich an seiner Stelle hätte das nicht gemacht", sagte Lindner. "Als Bundeskanzler hat man immer noch nachlaufende Verpflichtungen." Gerade das Gas werde von Russland "auch politisch genutzt".

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "FDP-Chef Lindner verteidigt Krim-Äußerung"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
23.08.2017 16:34 Uhr

Es ist seine Meinung und Stellungname warum sollte er diese zurück ziehen oder sich dafür entschuldigen.
genau das ist doch wichtig auch andere Meinungen zu zu lassen wie ich finde.

Kommentar von moonraker2005
23.08.2017 11:44 Uhr

Die Krim ist ein Teil der Ukraine und Rußland Annektion war gegen jedes Völkerrecht. Herr Lindner FDP unterstützt den Gestzesbruch der Russen. Der Mann gehöhrt auf die politische Müllhalde.

Kommentar von moses1972
23.08.2017 11:35 Uhr

Herr Lindner wäre als Außenminister für Deutschlan ein Disaster. Der Mann hat null Instinkt für Außenpolitik. Er ist nur geil drauf in Berlin Minister zu werden.

Kommentar von Eckhard
23.08.2017 09:31 Uhr

Typische Wahlpropaganda. Zu normalen Zeiten hätte sich niemand über diese Aussage aufgeregt. Aber so ist das nun mal vor Wahlen. Klappern gehört zum Handwerk und im Moment wird ganz schön laut geklappert.